Am Samstag führte die gemeinsame Saisonabschlußfahrt aller Fahrradgruppen zum Palmengarten nach Frankfurt. 

20131003_00_800.jpg Um 9:30 Uhr startete die ... (Klick auf "Weiter")

Die letzte Mittwochstour 2013 führte die Freizeitradler an die alte OPEL-Rennbahn.

20131002_Freizeitradler.jpg 

Bauschheim, Fr. 06:00: Abfahrt. Die erste Frauentour der SKG Bauschheim begann am 23.08.13. Ein Bus mit Fahrradanhänger brachte uns 11 Radlerinnen nach Schweinfurt. Um 11:00 ging es dann vorsichtig los. Schnell lernten wir mit dem Gewicht der Gepäcktaschen zu Radeln. Bei herrlichem Wetter und leichter Bewölkung radelten wir auf dem sehr gut ausgebauten flachen Mainradweg entlang. Obstbäume säumten den Weg. Nach einer Pause beim Italiener ging es zügig weiter. Bei wenig Gegenverkehr und insgesamt 80km erreichten wir Ochsenfurt. Dort bezogen wir ein kuscheliges kleines Hotel in der Altstadt und ließen uns abends von der Wirtin mit deftigen Speisen und herzhaftem Dunkelbier verwöhnen. Neu gestärkt erkundeten wir danach die Altstadt und die Kirche mit dem Glockenspiel und einem ungewöhnlichen Totengerippe.

20130823_Damentour_2013_1.jpg

Ochsenfurt, Sa. 09:00: Abfahrt. Unter den neugierigen Blicken der anderen Gäste flickten wir schnell und professionell den ersten Platten. Danke noch mal an Paul, der mit seinem Technikkurs vor der Tour alle notwendigen Kenntnisse vermittelt hatte. Weiter ging es vorbei an Stoppelfeldern und mannshohem Mais. An den Hängen sah man die Reben. Wir erreichten Würzburg. Am Rathausplatz war der Samstagsmarkt und wir 11 schwärmten aus und erstanden einige Delikatessen. Vor den Stadttoren wählten wir eine Wiese aus und picknickten bei strahlendem Sonnenschein. Nachmittags kamen uns immer mehr Samstagsausflügler entgegen und diszipliniert fuhren wir hintereinander. Gutgelaunt erreichten wir nach wiederrum 80km unser Hotel in Lohr. Abends fing es an zu regnen. Mit hoteleigenen Regenschirmen bewaffnet erreichten wir die Innenstadt. In lustiger Runde genossen wir die fränkische Gastlichkeit bei frischem Weißbier, während draußen die Regentropfen an den Fensterscheiben abperlten.

20130823_Damentour_2013_2.jpg

Lohr, So. 9:00: Abfahrt. Regen. 11 kunterbunte Gestalten testeten die Regenbekleidung auf ihre Tauglichkeit. Unerschrocken radelten wir los. Rechts und links des Weges ersteckten sich die bewaldeten Bergkuppen. Regen. Die Wolken hingen tief. Die Feuchtigkeit ging langsam durch die Regenbekleidung. Alle und alles war nass. Natur pur. Nach 42km erreichten wir Wertheim. Hier machten wir eine kurze Lagebesprechung. Von unserer Gruppe wollten 4 den Rest der geplanten 40km weiterfahren. Die anderen 7 fuhren mit dem Zug. Nach einer Stunde kam die kleine Regionalbahn. Der Einstieg war schmal. Mit vereinten Kräften hievten wir die Räder mit den schweren Gepäcktaschen in das Abteil .In Miltenberg angekommen fanden sich beide Gruppen gleichzeitig vor dem Hotel ein. In der weitläufigen Garage des Hotels konnten wir in Ruhe die Räder abstellen .Im Zimmer wurden dann erst mal alle Sachen zum Trocknen aufgehängt, Schuhe mit Zeitungspapier ausgestopft und dann die Zeit bis zum Abendessen genutzt. Auf dem Michaelisfest im Festzelt spielte eine Live-Band und beschwingt beendeten wir den Abend.

Miltenberg, Mo. 9:00Uhr: Abfahrt. Trocken. Wir verließen die wunderschöne Altstadt mit Fachwerkhäuser und radelten los. In einer Eisdiele legten wir eine kurze Rast ein. Die Landschaft hatte sich verändert. Jetzt war es flacher. Weniger touristisch. Zwischendurch wurde der Hunger mit Nüssen und wilden Brombeeren gestillt. Unser Weg führte uns am Schloss von Aschaffenburg vorbei .In Seligenstadt. gönnten wir uns eine Stunde Pause, aßen zu Mittag und bummelten durch die Stadt. Nach insgesamt 77 km erreichten wir Hanau. Zusammen verstauten wir das Gepäck und die Fahrräder in dem wartenden Zug. Während der Fahrt verteilten wir die Aufgaben und in Rüsselsheim wusste jede was zu tun ist: Die einen luden die Räder aus, andere luden das Gepäck aus, eine andere drückte den Halteknopf. Schneller als gedacht standen wir 11 abfahrbereit auf dem Bahnsteig und radelten gemütliche 6 km nach Bauschheim. Bei Radler und Flammkuchen endete die erste Frauentour der SKG. Resi, Anni, Moni, Birgit, Heike, Rita, Brunhilde, Ruth, Silke, Irina und Petra waren begeistert.

Wollt ihr mehr erfahren? Radelt doch einfach mit uns mit. Diese Gruppe startet jeden Montag um 18:00 am Bauschheimer Dorfbrunnen.

Die Cafe-Radler waren am 10.09.2013 nicht mit dem Fahrrad unterwegs. Sie trafen sich nicht wie sonst um 17 Uhr am Brunnen an der Kirchturmuhr, sondern um 13:45 Uhr am Bischofsheimer Bahnhof.
20130910_Caferadler_1.JPG

Weiter mit Klick auf "Weiter"

die Freizeitradler geniessen den spätsommerlichen Sonnenuntergang auf der Terrasse des Hofgutes Kreuzer auf der Langenaue.

20130828_Freizeitradler_1.jpg 

20130828_Freizeitradler_1.jpg

20130828_Freizeitradler_3.jpg