Das bayrische Meer und das schöne Alpenpanorama im Hintergrund waren Ende Mai unser Pfingstziel. Nach der bequemen Anreise am Freitag mit dem Intercity und einem gemütlichen Abend im Biergarten des Schalchenhofes, starteten wir am Samstag unsere erste rund 60 km lange Tour rund um den Chiemsee bei herrlichem Sonnenschein.

Nach dem Motto „eine Stunde radeln – eine Stunde einkehren – eine Stunde radeln" war am 1. August der Biergarten auf der Mole am Mainzer Winterhafen das Ziel der Freizeitradler.

Die Rennradtour am 19.06 wurde kurzfristig auf ca. 100 km erweitert.
Die an diesem Tag recht kleine Gruppe von 4 Personen war damit einverstanden, den langen Juniabend zu nutzen, um eine Tour zum Melibokus zu wagen.

Die Bauschheimer Konditionsradler auf Zweitagestour in der Röhn, oder
warum sich Mountainbiker nicht von 99 % Regenwahrscheinlichkeit schrecken lassen sollten.

Der Tourstart war in Frage gestellt. Ein verängstigter Blick auf die einschlägigen Internet-Wetterprognosen zeigte es mehr als deutlich, wir werden zu 99 % im Regen fahren, bei gefühlten Temperaturen von 6-8 Grad,
Die Frage, die uns die Vorschau nicht beantwortete war: "Wie lange sind 99 % und was kann man gegen gefühlte Temperaturen machen" ?
Antwort eins: 10 Minuten, Antwort zwei: eine gute Windjacke anziehen

Viele unserer Touren wurden bereits mit GPS aufgezeichnet und sind in Google Earth verfügbar. Das nachfolgende Bild zeigt unsere Touren in der näheren Umgebung von Bauschheim. Ein paar freie Stellen auf der Karte haben wir noch