Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Impfung gegen Tetanus allen Personen, die keine oder nur eine unvollständige Grundimmunisierung haben bzw. deren letzte Auffrischung länger als 10 Jahre zurückliegt.

Tetanus (Wundstarrkrampf) wird durch Bakterien verursacht. Deren Dauerform (Sporen) sind sehr widerstandsfähig und kommen weltweit hauptsächlich im Erdreich und im Kot von Pferden und anderen Tieren vor. Charakteristisch für Tetanus, sind die starken Krämpfe. Ist die Atem- und Schluckmuskulatur mit betroffen, droht Ersticken. Die Krankheitserreger gelangen durch eine verunreinigte Wunde in den Körper, das können auch ganz unscheinbare kleine Kratzer oder Stiche sein.

Mein Tipp:

Vor Beginn der MTB- bzw Outdoor-Saison ist es wichtig den Impfstaus zu kennen und eventuell aufzufrischen!!!

Tragt eine Kopie des Impfausweises zusammen mit der persönlichen Notfallnummer bei Euch.

Kennzeichnet die Nummer mit ICE – in case of emergency (die funktioniert immer, auch wenn Eurer Handy mal kein Strom hat).

Euer Michael

Quelle: www.impfen-info.de

Die beiden Cyclocrosser aus Leidenschaft, Jan Bauer und Mika Schöpplein,starteten wie geplant bei den beiden noch ausstehenden Läufen zum Pfalz-Cross-Cup in Herxheim am 3.12.17 und Mehlingen am 17.12.17. In Herxheim was es eisig und es dauerte nicht lange bis Hände und Füsse ebenfalls 0 Grad erreicht hatten.

20171203 019 Herxheim Pfalz Cross Cup 20171203 023 Herxheim Pfalz Cross Cup

Am 24.11.2017 zog es die SKG-MTB-Jugend in die Traglufthalle des Rüsselsheimers Schwimmbades.
Unsere Sporthalle stand wegen einer Verantstaltung nicht zur Verfügung.
So wurde das Training kurzerhand in das Rüsselsheimer Lacheschwimmbad verlegt.

Natürlich wollten wir unseren Anspruch eines "Freitag-Trainings" gereicht werden, und so wurden die Teilnehmer entsprechend gefordert. Die verschiedene Übungen wie "Hund", "Ente" oder "Scheibenwischer", nicht mit Yoga vergleichbar, sorgten für ordentlich Spaß beim Technik-Training.
Trainer und Betreuer waren sehr zufrieden!

 

Bericht und Foto: Michael Kuhn - unser Schwimmtrainer - leider nicht mit drauf auf dem Bild

Man stelle sich vor, nach einem anspruchsvollem Training oder einem echt harten Rennen stellt man fest, da wäre noch mehr drin gewesen. Aber viel öfter erlebt man dieses erschlagene Gefühl man hat sich übernommen und hatte eine totalen Leistungseinbruch. Wie geht man als ambitionierter Sportler mit beiden Situationen um, wenn der Frust-Pegel steigt?

Die Mountainbike-Saison ist beendet, es wird in der Halle und auf der Rolle trainiert, die Räder haben Winterpause.

Winterpause? Nicht für Jan Bauer und Mika Schöpplein!

Jetzt ist die Jahreszeit für die Cyclocross-Rennen!

Beide haben noch nicht genug vom Rennen fahren und meldeten sich für den Pfalz-Cross-Cup an, eine aus 5 Läufen bestehende Querfeldein-Rennserie. Die Sportart ist um einiges älter als das Mountainbiken, die Sportgeräte sehen aus wie Rennräder mit profilierten Reifen. Gefahren wird auf angelegten Kursen mit natürlichen und künstlichen Hindernissen wie Treppen und quer liegenden Baumstämmen, das Rad muss getragen werden. Und jahreszeitbedingt ist‘s natürlich reichlich matschig. Und kalt. Oder regnet. Oder alles zusammen. Cyclocross ist pure Quälerei,