Im Feld der deutschen Elite mit internationalen Gästen präsentierten sich zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte auch Fahrer der SKG Bauschheim.
Die Cross-Country-Strecke in Lohr-Wombach hatte es in sich. Die Veranstalter der Bundesliga präsentierten bereits die DM-Strecke von 2016, technisch anspruchsvoll mit Steilkurven, Wurzelteppichen und dem Rockgarden am höchsten Punkt der Strecke.

Am Sonntag, den 26. April rollten 15 Kids, 14 Erwachsene und 6 Tourenführer in 2 Gruppen zu einer interessanten Ausfahrt von Bauschheim nach Königstädten.
Um in einem anderen MTB-Revier Neues zu erfahren, waren die Kinder angetreten und hatten auch in dem vielseitigen Gelände jede Menge Möglichkeiten.
Wer diese nicht nutzen wollte, konnte sich auch auf dem Spielplatz austoben.
Es galt einerseits sandige Anstiege und Steilstücke zu fahren, aber auch wurzelige Wege durch den Wald. Die Gelegenheit war günstig um zu lernen, wie kleine Hindernisse zu überwinden sind. Ganz nebenbei konnten die jüngeren Fahrer so von den Kenntnissen der Großen profitieren.
Derweil war es den mitgeradelten Eltern möglich, die sozialen Kontakte zu pflegen. In den letzten Wochen sind viele neue Teilnehmer ins Kids-Training dazugekommen. Beim MTB-Sport gibt es wenig Gelegenheit, sich mit anderen Eltern zu treffen und auszutauschen so wie das zum Beispiel bei es Mannschaftssportarten der Fall ist. Deshalb wurde dieses Angebot der gemeinsamen Ausfahrt sehr gerne genutzt.

Das Wetter war hervorragend warm, leicht bewölkt und trocken, alles optimal.

Die beiden Gruppen wählten zur Anreise unterschiedliche Strecken, je nach Können der Teilnehmer.

Der erste Teil führte beide durch den Wüsten Forst, dann radelten die Jüngsten, zwischen 5- und 8-Jährigen, auf dem kürzesten Weg nach Königstädten unter der Führung von Ingeborg und David Halfmann. Die Gruppe mit den älteren Kids (9-12 Jahre) wurden von den Juniorsportassistenten (Tobias Debitsch., Peter Rössel, Paul Halfmann) und Bernhard Baaser in einer weiten Schleife über den Blauen See, die Helen-Keller-Schule bis zum Treffpunkt geleitet.

Unterwegs gab es mehrfach platte Reifen. Aber dank der ständigen Übung der vielfahrenden Mountainbiker ist es eine der leichtesten Aktionen, schnell mal einen neuen Schlauch einzuziehen…

Zum krönenden Abschluss des kleinen Ausfluges gab es dann ein Eis.

Bericht: Ingeborg Halfmann 26.4.2015

Noch bevor die neue MTB-Rennsaison für die SKG Radsportjugend so richtig begonnen hat, haben sich zwei unserer U13-Fahrer auf "unbekanntes Terrain" gewagt. Beim 2. Rennen des Eifel-Mosel-Cup in Traben-Trarbach lernten Mika Schöpplein (11) und Jan Bauer (10) eine ganz neue Konkurrenz aus Hunsrück, Eifel, Saarland und Sauerland kennen.

Das Trainingslager ist ein voller Erfolg gewesen: Zusätzlich zum Wintertraining hat das Trainingslager die Kinder und Jugendlichen optimal auf die kommende Rennsaison vorbereitet. Durch drei verschiedene Leistungsgruppen wurde keiner über- oder unterfordert und alle konnten an diesen Wochenende zwischen 1.200 und 3.000 hm und bis zu 180 Kilometer zurücklegen. Das Wetter spielte an diesem Wochenende mit, alle hatten Spaß, es war einfach perfekt.

Den kompletten Bericht solltest Du lesen!

Um 19:00 wird’s dunkel!

Die MTB-Jugend hat am Freitag, 6. März, um 17:00 bei knapp zweistelliger Temperatur die 1. Trainingsausfahrt absolviert. Die Tour führte durch die ehemalige Kiesgrube in Mainz-Weisenau in die Weinberge von Mainz-Laubenheim. Unterwegs wurden Trainingsrunden absolviert, um zu sehen, wie die Mädels und Jungs durch den Winter gekommen sind.

Um 19:00 wurde es dunkel. Um 20:00 waren wir wieder zurück in Bauschheim.

Nächste Woche wollen – wenn das Wetter mitspielt – dann auch die MTB-Kids raus aus der Halle und aufs Rad.


Um 19:00 ist es dunkel: MTB-Jugend in den Weinbergen von Mz-Laubenheim.