Am Samstag, 21.11.2015 fanden sich im Lorsbacher Schinderwald zahlreiche Sportler ein, um beim 16. Cross-Duathlon an den Start zu gehen. Zum zweiten Mal in Folge war die Veranstaltung im November terminiert, also nach Abschluss der eigentlichen Wettkampfsaison.

Für die Staffel-Starter der SKG Dominik Dietzel und Patrick Tiefel war der Duathlon genau die richtige Veranstaltung, um ihre Form während der kalten Jahreszeit auszutesten. Tiefel als Sieger des Mountainbike-Hessencups 2015 und MtB-Vize-Hessenmeister bei den Junioren U19, Dietzel mit seinen starken Vorstellungen beim MTB-Rhein-Main-Cup in Bauschheim und Mainz mit den Platzierungen 8 und 5 bei den Erwachsenen, waren prädestiniert, um sich der starken überregionalen Konkurrenz in dem kombinierten Lauf- und Bike-Wettbewerb zu stellen. Dietzel übernahm dabei den Part des Läufers, da er bei den wöchentlichen Trainingseinheiten im Bauschheimer Wäldchen seine Stärken auf der Kurz- und Mitteldistanz in dieser Saison weiter ausbauen konnte.

Die 11 Staffeln absolvierten eine besonders reizvolle Strecke auf Waldwegen und kurzen Trails, die laufend und auf dem Mountainbike oder Cross-Rad zurückgelegt wurde. Die Radstrecke führte in zwei Schleifen über 21 Kilometer durch den Taunus – inklusive dem atemberaubenden Ausblick auf die Frankfurter Skyline. Dabei waren 520 Höhenmeter zu bewältigen. Vor und nach der Rad-Runde standen ein fünf Kilometer langer Waldlauf auf dem Programm.

Im Rahmen der gut organisierten Veranstaltung konnten sich die Nachwuchsathleten der SKG mit einer kämpferischen und engagierten Leistung in der Regenschlacht von Lorsbach behaupten. Dominik Dietzel und Patrick Tiefel erreichten nach 1:46 das Ziel. Der von Dietzel herausgelaufene Platz 2 hinter dem später siegreichen Team des Teams POLAR, konnte Tiefel auf der Radstrecke noch ausbauen. Abschließend legte Dominik Dietzel auf dem schwierigen Geläuf nochmals eine beeindruckende Abschlussrunde hin und konnte schließlich die nachfolgende Konkurrenz um mehr als 10 Minuten distanzieren.

Das Ergebnis ist ein weiterer Beleg dafür, dass die Jugendabteilung mit ihren Wettkampfgruppen der SKG-Radsportabteilung derzeit nicht nur den MTB-Sport in Hessen rockt, sondern durchaus auch in der Cross-Szene mithalten kann.

Autor: Frank Dickel

Die MTB-Jugend hat sich auch beim Abschlussrennen in Gedern am 5./6. September bei einem schwierigen Trial-Parcours und auf einer anspruchsvollen Strecke hervorragend präsentiert.
In der Gesamtwertung des MTB-Hessencups 2015 konnten 10 Biker der SKG einen Podestplatz erringen. Clemens Müller, Paul Halfmann und Patrick Tiefel siegten in der Gesamtwertung. Isabella Baaser und David Halfmann wurden Zweite(r), Pauline Baaser, Lana Nillius, Josefine Baaser, Yannic Kuhn und Sabine Baaser erzielten Platz 3!

Am kommenden Sonntag ist es endlich soweit! Voraussichtlich über 200 Starter und Starterinnen werden in den Lizenzklassen um die Hessenmeistermeisterschaft und in den Hobbywettbewerben um die Führung im Rhein-Main-Cup powerd by BKK vor Ort auf den anspruchsvollen Parcours rund um die Sporthalle Bauschheim kämpfen.

Bereits zum sechsten Mal fand am letzten Wochenende (22./23.08.) im Taunus das 24-Stunden-MTB-Rennen "Idstein24" statt. Dieses Jahr war Bauschheim erstmals mit zwei Startern im SKG-Trikot vertreten: Sabine und Bernhard Baaser sprangen kurzfristig beim 6er-Mixed-Team "Keine Gnade für die Wade" ein, welches nun schon das dritte Jahr bei diesem Event startete.

 

Beim zweiten Rennen des Mountainbike Hessencups 2015 in Michelstadt am 25.5.2015 konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der SKG-Radsportjugend sich gut platzieren. Die Eltern wurden an diesem sturzreichen Renntag mindestens genauso gefordert, wie die Athleten. Gleich meterweise wurden die Sportler verpflastert, und auch die SKG-Jugend blieb nicht verschont. Pessimisten sprachen schon von einem drohenden Pflaster-Notstand und in den sozialen Netzwerken wurden diverse Tipps zur Versorgung der Blessuren ausgetauscht.

Umso erfreulicher, dass die Jugend auch einige Medaillen und insgesamt gute Platzierungen einfahren konnten.